Neue Anwendungspotenziale künstlerischer Ausbildungen – Ein Plädoyer für einen Erkundungsprozess

Ein Beitrag des City Labor Salzburg im Rahmen des Symposiums „Arts Entrepreneurship?!“ beim Schwerpunkt „Kunst und Wissenschaft“ der Universität Mozarteum und der Paris Lodron Universität in Salzburg am 8. Jänner 2015 im Kunstquartier.
Neue Anwendungspotenziale künstlerischer Ausbildungen – Ein Plädoyer für einen Erkundungsprozess weiterlesen

Advertisements

Wie man aus Kulturerbe Neues schafft – Eine Sichtung von Innovationspotenzialen in der Stadt Salzburg

Mit der Veränderung von Wirtschaft, Arbeitswelten und Technologien geht „altes Wissen“ bzw. „Erfahrungswissen“ von Menschen in Gemeinden und in Betrieben oft verloren. Gleichzeitig gibt es aber viele aktuelle Herausforderungen (Nachhaltigkeit, Ressourcen- und Energieeffizienz, Qualitätsprodukte etc.), für die vor allem „altes“ Wissen bzw. „Erfahrungswissen“ zum Potenzial werden kann: Wie man aus Kulturerbe Neues schafft – Eine Sichtung von Innovationspotenzialen in der Stadt Salzburg weiterlesen

Erfolgreiche Premiere eines neuen Veranstaltungsformats: Fair & Creative

Der 1. Salzburger Praktika-Matching-Event „Fair & Creative“ des City Labor Salzburg und des Career Center der Universität Salzburg feierte am Nachmittag des 19. November 2014 eine erfolgreiche Premiere im Theater im Kunstquartier

Wissen Studierende, was sie in den vielen, meist kleinen Kreativ- und Kulturbetrieben der Stadt lernen und erfahren können? Wissen im Gegenzug die Unternehmen, was Studierende der Universitäten an Impulsen und Kompetenzen in ihren Betrieb einbringen können? Erfolgreiche Premiere eines neuen Veranstaltungsformats: Fair & Creative weiterlesen

Kooperation oder Konkurrenz – When the honeymoon is over

Hauptgrund warum Menschen zu COWORKINGSALZBURG kommen ist es, eigene Projekte abzuarbeiten, inspirierende Menschen zu treffen, Ideen zu brainstormen, Feedback einzuholen, und gelegentlich die Vision, gemeinsam die Welt aus den Angeln zu heben. Darum ist das Thema Kooperation von fundamentaler Bedeutung. Lasst uns voller Motivation kooperieren und gemeinsam groß werden – großartig! #ageofcoworking. Kooperation oder Konkurrenz – When the honeymoon is over weiterlesen

Dürfen`s denn des? Da könnt ja jeder kommen.

Günther Marchner – Über die Verwaltung der Zukunft und die Verhinderung von Initiative

Ich höre oft Geschichten und Erlebnisse von Bekannten und Kolleginnen, von Wissenschaftern, Selbständigen und Kreativen. Und ich vergleiche diese mit meinen Erlebnissen und Erfahrungen.

Dürfen`s denn des? Da könnt ja jeder kommen. weiterlesen

konkrete planung von offenen technologielabors für salzburg beginnt

das interdisziplinäre kompetenzforum CITYLABORSALZBURG hat im rahmen eines #EXPERTALKS im märz 2014 verantwortliche und interessierte aus der jugendszene, der kreativwirtschaft und den fhs zusammengerufen, um das konzept eines OFFENEN TECHNOLOGIELABORs (otelos) vorzustellen. konkrete planung von offenen technologielabors für salzburg beginnt weiterlesen

Kreative Ideen werden konkret

Seit etwa eineinhalb Jahren haben höchst unterschiedliche und innovative Ideen in Salzburg eine ideale Anlaufstelle: CITY LABOR SALZBURG ist für Menschen aus allen Disziplinen und Bereichen offen und lädt regelmässig zu lockeren „Infomeetings“ ein, wo grosse, kleine, genau durchdachte aber auch noch sehr vage ideen ausgetauscht und reflektiert werden können. Kreative Ideen werden konkret weiterlesen

City Labor Salzburg: Kreativwirtschaftliche Entwicklung goes Bottom Up

Dass dem Standort Salzburg kreativwirtschaftliches Potenzial nachgesagt wird – nicht zuletzt aus der Ferne der Bundesebene des Austria Wirtschaftsservice – scheint nicht verwunderlich. Salzburg ist in besonderer Weise von Kunst, Kultur und Medien geprägt. Aber im Gegensatz zu Wien, Graz oder Linz fand eine aktive breit angelegte Initiative zur Förderung dieses Potenzials zeitgenössischer Kreativität in Salzburg bisher kaum statt. Nach gescheiterten Anläufen hat das Thema aber immerhin seinen Weg in das Zukunftsprogramm der Salzburger Wirtschaftspolitik gefunden – und wird inzwischen als wichtiger Faktor wahrgenommen. City Labor Salzburg: Kreativwirtschaftliche Entwicklung goes Bottom Up weiterlesen

Wie ein Citylabor Salzburg Projekt starten kann…

Person X ist 31 Jahre alt, liebt ihren Beruf und ist in einer Beziehung mit der wunderbaren Person Y – seit ca. 11 oder 12 Jahren. Wer von dieser Sorte Mensch weiß das schon so genau. Diese Sorte Mensch? Diese Sorte Mensch ist weniger an den Details sondern mehr am „großen Ganzen“ interessiert und stellt sich regelmäßig die Sinnfrage: „wozu mache ich was ich mache.“ Wie ein Citylabor Salzburg Projekt starten kann… weiterlesen

interdisziplinäres kompetenzforum